Termine

Bevorstehende Termine

weiter ›

15. Lippische Hallenmeisterschaften - Zwischenrunde

Datum: 7. Januar 2018 10:00 bis 18:00 Uhr
Zusammenfassung: Ort: Sporthalle Bad Salzuflen - Werl-Aspe
mehr »

15. Lippische Hallenmeisterschaften - Endrunde

Datum: 21. Januar 2018 10:00 bis 18:00 Uhr
Zusammenfassung: Ort: Lemgo, Lipperlandhalle
mehr »

Ü32- und Ü50-Stadtmeisterschaften Lemgo und Detmold

Datum: 4. Februar 2018
mehr »
Unsere Sponsoren





FLVW Fairplay Sieger

Stiftung des FLVW

Amateurfußball-Kampagne

Direktlinks
3. Advent

Hallenmeisterschaften
Fan werden


Download-Bereich
DFBnet

e.Postfach
Fussball.de
DFB-Mobil
Lippe - Land des Hermann

U15 Mädchenteam


2. Spieltag der U14-Mädchenauswahlmannschaften

Die Lemgoer Mädchenkreisauswahl zeigte beim 2. Spieltag in Holsen, das man mit der richtigen Einstellung mit jeden Gegner mithalten kann und blieb ungeschlagen. Ohne Mittelfeldmotor Jana Reitmeier (Armbruch) musste man gleich gegen Herford ran. Nach einer Ecke kam eine Herforderin unglücklich an den Ball und beförderte ihn ins eigene Tor. Endstand 1:0 für Lemgo und damit Revanche für die Niederlage in Ahmsen.
Dann trotzte man Topfavorit Bielefeld ein 0:0 ab. Im letzten Spiel schlug man Lübbecke durch zwei Treffer von Sarah Meier (FC O Extertal) mit 2:1 und belegte damit einen guten 2. Platz.
Trainer Thorsten Schlüter war mit den Neuzugängen sehr zufrieden, auch wenn man spielerisch noch besser sein kann.
Zum Kader gehörten: Mervie Krauss (Werl-Aspe), Sophie Inferno, Joline Brooks, Laura Sardo (alle Donop-Voßheide-Diestelbruch), Lea Wobig, Anna Hoyer, Japhueline Schmidt (alle Asemissen), Chiara Tappe (Fussball Lemgo), Leonie Beyer (Brake), Pia Könemann (Almena), Julia Niemann (Ahmsen) und Mathilda Stöting (Herforder SV).
Thorsten Schlüter ist froh, nach der Sommerpause wieder eine starke Truppe aufbieten zu können.
Zum letzten Tunier geht es am 3.7. nach Nalhof, bevor am 9.7. das Abschlussgrillen beider Teams mit Eltern stattfindet.

(22.05.2016)

 

U-14 siegt beim Allianz Girls-Cup

Tolle Leistung der Mädchen von Thorsten Schlüter

Ungeschlagen beim Allianz Cup. 12:1 gegen Oerlinghausen, 6:1 gegen Schweicheln, 2:0 gegen Löhne B und ein 2:1 gegen die Herforder U-14 Auswahl.
Die  Treffer erzielten Sarah Meier, Chiara Tappe, Leonie Beyer, Jana Reitmeier, Pia Könemann und Sophie Lanita. Desweiteren im Kader Lena Donat im Tor, Lea Wobig und Mathilda Stölting. In den Spielen gegen Löhne und Herford wurde Klasse Fussball gespielt.

Bei der Siegerehrung waren alle stolz, weil der Cup erneut in den Kreis Lemgo geht. Neben dem Pokal bekam jede Spielerin ein T-Shirt.

(07.02.2016)


Spiel Herforder SV - MSV Duisburg

Am Sonntag waren die Lemgoer Auswahlmannschaften zum Spiel Herforder SV - MSV Duisburg eingeladen. Wärend die U-12 mit den Spielerinnen einlief, hatten die Grösseren den Job der Ballmädchen. Eine tolle Geste des Herforder SV, der allen mitgereisten Eltern freien Eintritt gewährte. Ein tolles Erlebnis für die Lemgoer Mädchen zum Jahresabschluss. Die von Inka Grings trainierten Duisburgerinnen zeigten tolle Spielzüge und gewannen deutlich mit 6:1.

 

Bessere Ausgangslage verpasst

U14-Mädchenkreisauswahl muss um Finaleinzug bangen. Vorrunde in Detmold fällt aus

Kreis Lippe (kh). Durch die Platzsperre wurde die Vorrundengruppe der U14-Kreisauswahlmannschaften der Mädchen in Detmold abgesetzt. Auf dem Kunstrasenplatz in Ahmsen landete die Lemgoer Mädchenauswahl in drei Partien einen Sieg. Mit nur drei Punkten muss das Team von Auswahltrainer Thorsten Schlüter um den Einzug in die Finalrunde am 2. Juli 2016 in Lohauserholz bangen. In der ersten Partie trumpfte die Lemgoer Auswahl gegen den Kreis Lübbecke groß auf. Flüssig lief der Ball durch die eigenen Reihen. Immer wieder rissen die Flügelspielerinnen Lücken in die Lübbecker Defensive. Jana Reitmeier (TuS Brake) und Pia Könemann (TuS Almena) schossen den verdienten 2:0-Auftakterfolg heraus. Wenig fiel den Lemgoerinnen allerdings in den beiden nachfolgenden Begegnungen gegen die Auswahlmannschaften aus Bielefeld und Herford ein. Durch die jeweils 0:1-Niederlagen belegt die U14-Auswahl nach Abschluss der Hinrunde nur Rang drei. „Unser spielerisches Potential müssen wir in der Rückrunde im Mai komplett abrufen. Durch die knappen Ergebnisse ist Platz zwei und die Qualifikation zur Finalrunde noch möglich“, glaubt Schlüter an eine Leistungssteigerung seiner Schützlinge.



Spieltag in Ahmsen

Der Spieltag der U14-Mädchenauswahl findet am 18.10.2015 von 10.00 bis 14.00 Uhr in Ahmsen statt. Gegner unserer Mädchen sind Bielefeld, Herford und Lübbecke. Hier gehts zum Spielplan.


Foto: LZ-Sportredaktion


Gemeinsame Kanutour

Mädchenfußball: Lemgoer Auswahteams feiern Saisonabschluss Lemgo-Herford (kh)

40 Spielerinnen der U12- und U14-Mädchenauswahlmannschaften des Kreises Lemgo starteten von Schötmar aus zu einer Kanutour. Die Fahrt bildete einen gelungenen Abschluss unter eine erfolgreiche Saison. Beide Auswahlmannschaften zogen bei den OWL-Meisterschaften auf dem Feld jeweils in das Halbfinale ein. Unterm Hallendach wirbelten die U14-Mädels gewaltig und zogen bei der Finalrunde bis ins Viertelfinale in Beckum ein.

Auswahltrainer Thorsten Schüter bemängelte dort fehlende Torsicherungen durch den Ausrichter.

Als großen Erfolg bewertete er den Sprung von Carlotta Wamser (TBV Lemgo) in den Kader der U12-Westfalenauswahl. In den erweiterten Kader schaffte es auch Lena Donat (TuS Brake). Leicht fiel Schlüter nicht, nun Abschied zu nehmen von den Spielerinnen aus dem Jahrgang 2001. „Eine vorbildliche Truppe, die ich vier Jahre lang betreuen durfte. Selten fehlte jemand beim Training“, lauteten die Wort von Schlüter bei der Verabschiedung. Neben den Spielerinnen sprach er seinen Dank an die Eltern für die tolle Unterstützung aus und lobte besonders Platzwart Oliver Schormann, der bei jeder Einheit das Catering der Eltern auf dem Platz in Voßheide übernommen hat. Die scheidende U14-Kapitänin Pia Steinmeier überreichte dem Coach einen Ball mit allen Unterschriften der Spielerinnen. In der neuen Saison übernimmt Schlüter die U14-Kreisauswahl und Michelle Idel schwingt das Trainingszepter der U12-Auswahl. Sportliches Ziel ist es, mit der U14 weit vorne zu landen. „Ideal wäre es sicherlich, eine Lippeauswahl zu bilden, um dem Ruhrgebiet Paroli bieten zu können. Leider ist die Situation zwischen den beiden lippischen Kreisen festgefahren“, sagte Schlüter, der die Tür angelehnt, jedoch nicht als zugeschlagen sieht.

Foto: Pia Steinmeier überreicht den Ball an Auswahltrainer Thorsten Schlüter 
(Foto: LZ-Sportredaktion)

 

Turnier in Delbrück

Die U14 war nach dem guten Auftritt in Beckum auch in Delbrück im Einsatz. Da einige des Altjahrgangs nicht dabei waren wurde mit dem Jungjahrgang gespielt. Nach einer unnötigen 1:3 Niederlage gegen Gütersloh wurde das Team immer stärker und schlug Hagen deutlich mit 8:0. Danach wurde Höxter durch ein Tor von Joline Tappe mit 1:0 besiegt. Im Halbfinale gegen Paderborn lag das Team 0:1 zurück, drehte auf und gewann noch mit 3:1. Nun im Endspiel wieder Gütersloh. Die Mädchen verschliefen den Anfang und so stand es 0:3. Es wurde sich aufgebäumt und sie kamen noch auf 2:3 heran und hatten die grosse Ausgleichschance. Es reichte nicht mehr ganz. Trainer Thorsten Schlüter war mit dem 2. Platz sehr zufrieden, da das Team spielerisch und kämpferisch überzeugte. Die Tore erzielten Sarah Meier (4), Joline Tappe (4), Anna Servatius (1) und die nimmermüden Leonie Beyer und Chiara Tappe je 3. Im Tor bot U12-Torhüterin Mervie Krauss morgens und nachmittags eine überragende Vorstellung.

 

Westfalenmeisterschaft in Beckum

Die U14 spielte eine starke Vorrunde mit Siegen über Hagen, Iserlohn, Höxter, Unna-Hamm und einer Niederlage gegen Steinfurt. Als Gruppenzweiter trafen wir im K.O.-System auf den befreundeten Kreis Herford und verwerteten unsere Chancen nicht. So war nach dem 1:2 Schluss.
Die Treffer erzielten Pia Steinmeier, Michelle Schimmel und Sarah Meier.
Zum Kader gehörten noch Tonja Sehring, Lena Donat, Joline Tappe und Janina Thermann.


Ein Mannschaftsfoto der U14-Kreisauswahlmannschaft der Mädchen bei der Vorrunde am 19.10.2014 in Ahmsen.

Foto: LZ


Die U14 Mädchenauswahl des Kreises Lemgo hatte in Langenholzhausen den 1. Spieltag der Vorrunde zur Westfalenmeisterschaft zu bestreiten. Die Voraussetzungen waren nicht gut, da die Leistungsträgerinnen Michelle Idel, Michelle Schimmel, Janessa Klotz und Melina Schlüter urlaubsbedingt oder verletzt nicht zur Verfügung standen. Trainer Thorsten Schlüter musste aus dem starken U12-Jahrgang auffüllen und die Jüngeren spielten ganz stark. Im ersten Spiel wurde der starke Kreis Herford, gestützt durch eine starke Anna Bock im Tor, durch ein Tor von U12-Spielerin Leonie Beyer mit 1:0 besiegt. Im zweiten Spiel trennte man sich gegen Lübbecke 1:1. Hier verwandelte Lara Kowalke eine Ecke direkt. Mit vier Punkten hat man sehr gute Chancen am 2. Spieltag die direkte Teilnahme für die Endrunde in Hamm zu sichern, da die fehlenden Mädchen dann da sind.
Zum Kader gehörten: Anna Bock, Maren Vehring, Lara Kowalke (Herford), Leonie Beyer, Jana Reitmeier (Kirchheide), Sarah Meier (Extertal), Pia Könemann (Almena), Tonja Sehring (Retzen), Pia Steinmeier (Entrup), Janina Therman (Dörentrup), Rebecca Standare (Ahmsen), Carlotta Wamser (Lemgo). Trainer Thorsten Schlüter bedankt sich bei der JSG Unteres Kalletal für die tolle Ausrichtung des Turniers.

Nach 2 Siegen gegen Steinfurt 3:2, Soest 1:0, einem 1:1 gegen Paderborn und 2 unglücklichen Niederlagen gegen Unna-Hamm 1:2 und Recklinghausen 0:2 wurde ein guter 3. Platz in der Gruppe belegt. Mit einer starken Anna Bock im Tor wurde teilweise sehr guter Hallenfußball geboten. Mit ein bisschen Glück wäre viel mehr drin gewesen.
Der Kader: Michelle Idel, Josephine Rosemeier (beide Fußball Lemgo), Johanna Engellage, Tessa Brakhage (beide Entrup), sowie Anna Bock, Lara Kowalke, Melanie Struck, Maren Vehring, Hannah Böddiker (alle Herforder SV).
Die Tore teilten sich 2x Lara, Johanna, Melanie, Michelle und Josephine.
Das Wochenende hat Spaß gemacht, weiter so.

Westfalenmeisterschaft

Die Mädchenkreisauswahl Lemgo U-14 erspielte am 26.06. einen starken 4. Platz bei den Westfalenmeisterschaften der Kreisauswahlteams in Warendorf.
Gestartet waren 25 Kreise, davon qualifizierten sich 12 für die Endrunde. Lemgo spielte gegen Soest 1:0 (Awas Derbas), Gütersloh 0:0, Lüdenscheid 0:2, Lüdinghausen 1:0 (A. Derbas) und 0:0 gegen Paderborn. Die einzige Niederlage gegen den späteren Westfalenmeister kostete Lemgo das Finale, somit spielte man um Platz 3 gegen den Kreis Minden.
Lemgo war über 20 Minuten überlegen und hatte gute Chancen durch Lea Grabowski, Awas Derbas und Lene Wendiggensen, konnte diese jedoch nicht nutzen. In der Verlängerung hatte Minden eine gute Konterchance, doch Laura Schulte konnte parieren. So kam es zum 9-Meter Schießen das Minden mit 2:1 für sich entschied. Im Finale gewann Lüdenscheid mit 2:0 gegen Tecklenburg.
Warendorf hatte dem ganzen Turnier einen sehr schönen Rahmen gegeben und Lemgo war mit der besten Plazierung seit Jahren sehr zufrieden.
Es spielten: Laura Schulte, Lea Grabowski, Nina Neumann (Herforder SV), Maren Brand, Chiara Schäfernolte (Lieme), Caroline Schröder, Lene Wendiggensen (Brake), Tabea Nolting, Mira Foerster (Lemgo-West), Caroline Brinkmann, Jennifer Peters (Asemissen), Michelle Reimer (Helpup), Awas Derbas, Jessika Otte (Holzhausen), Katharina Meier (Retzen).

Die Mädchen-Fußball-Kreisauswahl U 14 qualifizierte sich am Donnerstag, dem 03.06., mit einem überzeugenden 4:0 (2:0) gegen den Kreis Bielefeld für die Endrunde um die Westfalenmeisterschaft am 26.06. in Warendorf. Lemgo setzt die Bielefelderinnen von Anpfiff an in deren Hälfte unter Druck und ging bereits in der 10. Minute nach Pass von Michelle Reimer (Helpup) auf Chiara Schäfernolte (Lieme) mit 1:0 in Führung. Spielführerin Tabea Nolting (Lemgo-West) hatte mit ihrem Freistoß zum 2:0 auch das Glück, das die Torhüterin von der Sonne geblendet wurde. Weitere Chancen vor der Pause blieben ungenutzt. In der 2. Halbzeit versuchte Bielefeld mit mehr Risiko zu spielen und so boten sich den Lemgoerinnen einige Konterchancen. Jenny Peters (Asemissen) schoss in dieser Phase das entscheidende 3:0 (44. Min.), 10 Minuten später legte Lene Wendiggensen (Brake) zum 4:0 nach. Laura Schulte (Herford) im Tor konnte sich 2x auszeichnen und war in jeder Situation da. Die Spielerinnen freuen sich jetzt auf die Endrunde und hoffen auf ein besseres Abschneiden als im letzten Jahr.
Es siegten zu den Genannten: Maren Brand (Lieme), Caroline Schröder (Brake), Nina Neumann, Lea Grabowski (Herford), Katharina Meier (Retzen), Caroline Brinkmann (Asemissen), Mira Foerster (Lemgo-West), Gina Büchner (Leopoldshöhe), Sarah Drews, Lara Hohmeier (Dörentrup).

Nach einer Testspielserie gegen verschiedene Gegner aus dem Kreis Lemgo konnte das neu formierte U 14 Team des Kreises Lemgo gestern Abend in Ahmsen im 1. Vergleichsspiel gegen die Mädchen aus Minden ein 0:0 erspielen. In der 1. Halbzeit hatte Minden mehr Spielanteile, konnte aber nie gefährlich vor das von Gina Büchner (in Vertretung für die am Daumen verletzte Laura Schulte) gut gehütete Tor kommen. In der 2. Halbzeit spielten die Lemgoerinnen nur in der Hälfte der Mindener und hatten einige gute Einschussmöglichkeiten durch Tabea Nolting und Chiara Schäfernolte. Minden war zum Ende der Partie noch mit 2 Kontern gefährlich, letztendlich waren beide Teams mit dem Unentschieden zufrieden. Die U-14 nimmt dieses Jahr noch an 2 Hallenturnieren in Bielefeld und in Lippstadt teil.

In Ahmsen spielten: Gina Büchner (Leopoldshöhe), Mira Foerster, Tabea Nolting (SC Lemgo-West), Caro Schröder (Brake), Katharina Meier (Retzen), Maren Brand, Chiara Schäfernolte, Alina Wende (Lieme), Caro Brinkmann, Jennifer Peter (Asemissen), Lea Grabowski (Herford), Alisa und Melanie Goldmann (Alverdissen). Krankheitsbedingt fehlten Michelle Reimer (Helpup) und Lene Wendiggensen (Brake).