Termine

Bevorstehende Termine

weiter ›

Schiedsrichter-Kreisbelehrung 2018

Datum: 23. November 2018
Zusammenfassung: Ort: Gaststätte Leeser Krug, Lemgo-Leese
mehr »

16. Lippische Hallenmeisterschaften - Vorrunde

Datum: 16. Dezember 2018 10:00 bis 18:00 Uhr
mehr »

16. Lippische Hallenmeisterschaften - Zwischenrunde

Datum: 30. Dezember 2018 10:00 bis 18:00 Uhr
Zusammenfassung: Ort: Sporthalle Bad Salzuflen - Werl-Aspe
mehr »
Unsere Sponsoren





FLVW Fairplay Sieger

Stiftung des FLVW

Amateurfußball-Kampagne

Der Kreis Lemgo...

Westfalen-Sport Ausgabe 3/2018 ist online



10.07.2018

Frauen- und Mädchenfußball in Westfalen...

Talentschmiede – darin sind sich die Autorinnen und Autoren und auch Gastkommentatorin Maren Meinert (DFB-Trainerin der U 20-Nationalmannschaft) einig: „Westfalen ist eine Talentschmiede im Frauen- und Mädchenfußball“, wie das Titelthema des aktuellen WestfalenSport näher beleuchtet. Die neueste Ausgabe des FLVW-Magazins ist ab sofort online.

Lina Magull und Carina Schlüter schafften den Sprung vom Kaiserauer Mädcheninternat – das feierte übrigens gerade sein zehnjähriges Jubiläum – in die Frauen Nationalmannschaft. Zahlreiche U-Nationalspielerinnen brachte Westfalen hervor, und dennoch gelang mit dem FSV Gütersloh nur einem westfälischen Verein die Qualifikation für die neue eingleisige 2. Frauen-Bundesliga. Grund genug, den Status quo des Frauen- und Mädchenfußballs intensiver zu betrachten.

Kaiserauer Küche in Watutinki: Dass das Team rund um Chefkoch Christoph Pech das Zeug für fünf Sterne hat, beweisen sie täglich – für die E-Jugend des SuS genauso wie für die Stars von Real Madrid. Ein Teammitglied war gerade ganz nah dran an Jogis Jungs: David Seepe. Als einer von drei WM-Köchen in Watutinki ging es für den 37-Jährigen nach dem Ausscheiden der DFB-Elf aber (leider) schneller als erwartet zurück in die Heimat. Der WestfalenSport stellt das Küchenteam vor.

Ein dickes Danke gabs für die Ehrenamtlichen aller Altersklassen in Berlin (Club 100) oder Spanien (Fußballhelden), und die nächsten stehen bereits in den Startlöchern und nutzten den zweiten „Tag des jungen Ehrenamtes“ im SportCentrum Kaiserau. Das ist kein Tippfehler, sondern Teil des neuen Markenauftritts des Fußball- und Leichtathletik-Verbandes Westfalen (FLVW). Kürzer, markanter, moderner aber immer noch mit dem Westfalenross im Logo, so präsentiert sich der FLVW künftig.

„Walli“ zähmte einst Zaires Leoparden, Jörg Böhme gibt den Retter in der siebten Liga – diese und viele andere interessante Geschichten lesen Sie in der aktuellen WestfalenSport-Ausgabe, die am heutigen Freitag erschienen ist. Auf unserer FLVW.de-Themenseite WestfalenSport finden Sie die Links zum E-Paper sowie zur WestfalenSport-App, mit der Sie immer und überall von unterwegs das westfälische Verbandsmagazin lesen können. Die Redaktion wünscht viel Spaß bei der Lektüre!

Übrigens: Über Kritik und Anregungen freuen wir uns jederzeit an: WestfalenSport(at)flvw.de


Wie geht das – digital?

Nachdem Sie sich durch Anklicken des Titelblattes des WestfalenSports das E-Paper oder die App geladen haben, können Sie weiterhin durch das Magazin blättern – jetzt eben nur digital. Dazu stehen Ihnen mehrere Möglichkeiten zur Verfügung: Entweder Sie nutzen die Pfeiltasten am rechten Rand oder Sie wählen die Artikel direkt über einen Klick auf die entsprechende Überschrift im Inhaltsverzeichnis an.

Ähnlich einfach kommen Sie auch an die Zusatzangebote. In der Regel sind unsere Mitarbeiter ganz nah am Ort des Geschehens, um über die Wettbewerbe, Spiele und Veranstaltungen zu berichten. Jetzt haben wir auch im WestfalenSport die Möglichkeit, Videos einzubinden, wie vom Gewinner der olympischen Bronzemedaille Daniel Jasinski – oder Ihnen Bildergalerien zu zeigen. Sie klicken einfach auf die roten Buttons auf den entsprechenden Seiten und die Angebote werden Ihnen angezeigt.

Und sollte die Schrift doch zu klein sein: An den linken und oberen Ecken finden Sie ein Pfeilsymbol, das den Text vergrößert.

Download der App
iOS Android