Termine

Bevorstehende Termine

weiter ›

Ausbildungslehrgang Trainer C-Lizenz

Datum: 23. Oktober 2017
mehr »

Kreispokalendspiele A-, B-, C Junioren und B-Juniorinnen 11er

Datum: 18. November 2017
Zusammenfassung: Ort: Waldstadion Barntrup
mehr »

15. Lippische Hallenmeisterschaften - Vorrunde

Datum: 17. Dezember 2017 10:00 bis 18:00 Uhr
mehr »
Unsere Sponsoren





FLVW Fairplay Sieger

Stiftung des FLVW

Amateurfußball-Kampagne

Wichtige Hinweise und Informationen

Bestimmungen und Regelungen für das Spieljahr 2017/18

Eltern müssen Abstand halten

Viele Eltern möchten ihr Kind beim Spiel unterstützen und feuern ihre Schützlinge leidenschaftlich an. Das ist gut so. Manchmal ist der Eifer aber zu groß und für die Kinder nicht hilfreich, sie werden durch übermotivierte Zurufe verunsichert.

Deshalb gilt für den Jugendspielbetrieb im Kreis Lemgo, dass während des Spiels nur noch Trainer und Betreuer die Spielfläche betreten dürfen. Alle Eltern müssen daher - wie im Seniorenbereich üblich - hinter die Banden/Barriere, anstatt sich an der Außenlinie oder direkt hinter dem Tor aufzuhalten.

Der Kreisjugendausschuss bittet alle Eltern, bei der Durchsetzung dieser Regelung aktiv mitzuhelfen,
1. indem sie sich ausnahmslos daran halten,
2. indem sie Eltern, denen diese neue Regelung noch nicht bekannt ist, aufklären und
3. indem sie auf Eltern, denen die Regelung sinnlos erscheint, beruhigend einwirken.

Vielen Dank für Ihr Verständnis und Ihre Hilfe, es ist zum Wohle ihres Kindes!

Gefahr auf dem Fußballplatz: Tore unbedingt gegen Umkippen sichern

Immer wieder kommt es auf Fußballplätzen in ganz Deutschland zu schlimmen Verletzungen mit teils tödlichem Ausgang, weil transportable Tore gar nicht oder nur unzureichend gesichert werden.

"Wir möchten unsere Vereine wach rütteln, damit sie verstärkt auf die Sicherung ihrer Tore achten", appelliert FLVW-Vizepräsident Fußball, Manfred Schnieders, an alle verantwortlichen Trainer und Funktionäre. Doch anscheinend sind Anlagenbetreiber und Sportler immer noch nicht ausreichend informiert.

Von den Gemeinde-Unfall-Verbänden (GUV) und laut DIN/EN sind bei versetzbaren Toren Verankerungen vorgeschrieben. Bei einem Tor mit einer Auslage (hintere, untere Tiefe des Tores) von 1,0 m sind 200 kg Kontergewicht erforderlich, um die Standfestigkeit von 1100 N nach DIN/EN abzusichern. Um versetzbare Tore zu verankern, werden Bodenhülsen mit entsprechendem Adapter oder flexibel einsetzbare Einzelgewichte, Gewichtsrollen, Erd- oder Spannanker empfohlen. Aber wie viel Gewicht benötigen Sie tatsächlich? Setzen Sie sich diesbezüglich mit dem Sportamt ihrer Stadt/Gemeinde in Verbindung.