Termine
Unsere Sponsoren





FLVW Fairplay Sieger

Stiftung des FLVW

Amateurfußball-Kampagne

Direktlinks
Corona-Covid19

Vereins-Hygienekonzepte
CORONA-WARN-APP
Fan werden


Download-Bereich
DFBnet

e.Postfach
Fussball.de
DFB-Mobil
Lippe - Land des Hermann

Der Kreis Lemgo...

WestfalenSport-Ausgabe „50 Jahre Frauenfußball“ passend zum Jubiläum online



29.10.2020

Am 31. Oktober 1970 hoben die Herren des Deutschen Fußball-Bundes das Frauenfußballverbot auf...

Ob der „schwächlichen Natur“ der Damen mit Einschränkungen, aber: Es durfte endlich offiziell gekickt werden! Grund genug für die WestfalenSport-Redaktion, eine rein weibliche Ausgabe zu gestalten, die ab sofort unter FLVW.de als E-Paper oder PDF zum Download zur Verfügung steht. Noch einfacher geht’s per App – den WestfalenSport immer zur Hand…

Welt- und Europameisterinnen aus Westfalen kommen zu Wort, aber auch Spielerinnen der ersten Stunde. Zur Geschichte des Frauenfußballs gehört auch das Auf und Ab prominenter Frauenklubs wie Siegen – Serienmeister in den 90er-Jahren – oder des FFC Heike Rheine. Manche sind inzwischen vollständig von der Landkarte verschwunden, dafür machen sich Schalke 04 und Borussia Dortmund erst jetzt auf den Weg, Frauenfußball anzubieten.

Zahlreiche Geschichten hinter den Geschichten haben die Autorinnen und Autoren zusammengetragen: Als die Kneipe kurzerhand zur Umkleide wurde, die Abmeldung einer Spielerin per SMS in der Halbzeitpause oder der abergläubische Trainer, der vor jedem Spiel im Auto nächtigt.

Aktueller und historischer Blick auf Profis und Amateurinnen

Welche Herausforderungen die 2. Bundesliga für die Frauen des SV Berghofen beruflich bedeutet, führt die Leserinnen und Leser in die Gegenwart des Frauenfußballs – was bei den Herren undenkbar wäre, gehört hier noch zum Alltag. Ganz anders sieht es beim leistungsorientierten Nachwuchs des FLVW-Mädcheninternates aus: Hier gehört Leistungsdiagnostik bereits zum Standard, um die Talente optimal zu fördern. Übrigens auch bei den Leichtathletinnen, die in dieser Ausgabe gern gesehene „Gästinnen“ sind.

Der WestfalenSport steht ab sofort kostenlos als E-Paper, App oder Download bereit. Alle Infos erhalten Sie auf der FLVW.de-Themenseite WestfalenSport.